39. Dorfschießen vom 24.11. bis 28.11.2015
Mittwoch, den 18. November 2015 um 00:00 Uhr

 

Bei der Siegerehrung wird sich zeigen, wer die Nachfolge von Stephanie Fürstberger vom Hotel „Zur Post“, der vorjährigen Dorfschützenkönigin, antreten wird. Gespannt sind die Ruhpoldinger Schützen auch auf die Meistbeteiligung. Ob der Sportverein, als stärkster Ruhpoldinger Ortsverein, wieder gewinnen wird ist abzuwarten. Ebenso offen ist die Mannschaftswertung. Im Vorjahr siegte mit neuem Mannschaftsrekord die Mannschaft der „Miesenbacher“ vor dem „Burschenverein“ und der „SVR-Leichtathletik“. Wer die stärkste Mannschaft stellt wird sich zeigen; Konkurrenz gibt es genug.

Die Ruhpoldinger Schützen hoffen, dass viele Betriebe diese Veranstaltung als „kleine Betriebsfeier“ nutzen und sich dabei sportlich mit den „Konkurrenten“ messen. Hier ist zu beachten, dass jeder Schütze für seinen Betrieb und darüber hinaus für eine weitere Mannschaft starten kann. Im Vorjahr konnte die Mannschaft „Gemeinde-Bauhof“ den begehrten Wanderpreis erringen. Um den Gewinn dieser Trophäe wird sicherlich wieder um jeden Ring gekämpft.

Alljährlich gibt es hervorragende Ergebnisse bei den Damen. Dies lässt wieder einen spannenden Ausgang erwarten. Der erfolgreiche Vorjahressieger „SVR Aerobic-Damen“ strebt wieder eine Titelverteidigung an.

Für die Einweisung und Betreuung, insbesondere der Neulinge, stehen die Ruhpoldinger Schützen zur Verfügung, damit jeder Teilnehmer die besten Voraussetzungen für ein gutes Ergebnis hat. Auf Wusch kann anstatt liegend auch sitzend aufgelegt geschossen werden. Und wenn's nicht so klappt, für geselliges Beisammensein wird bei den Schützen schon immer gesorgt.

Bitte beachten: Es sind nur in Ruhpolding Ansässige bzw. Geborene startberechtigt. Berufstätige, die in Ruhpolding beschäftigt sind, können für ihren Betreib schießen. Startberechtigt sind alle Personen ab 16 Jahren. Jugendliche ab 14 Jahre können teilnehmen, wenn eine entsprechende Bestätigung der Eltern vorliegt.

Erfahrungsgemäß ist an den ersten Tagen (Dienstag und Mittwoch) der Andrang nicht besonders stark. Geschossen wird mit Kleinkaliber-Gewehren (liegend oder sitzend aufgelegt) die mit Munition von der FSG Ruhpolding gestellt werden. Jeder Schütze hat 5 Probeschüsse und 15 Wertungsschüsse sowie einen Königsschuss. Jede Mannschaft kann mit beliebig vielen Schützen starten, wobei diese nicht geschlossen antreten müssen. In die Wertung kommen jedoch nur die besten 5 Ergebnisse. Das genaue Programm ist am Schießstand ersichtlich.

 

Auf eine wiederum gute Beteiligung unter dem Motto „Wir Ruhpoldinger unter uns“ freuen sich die Ruhpoldinger Schützen.